Am Sonntag, den 2.11.2014 waren die Village Voices zu Gast im BIPP (Berliner Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse) und gaben dort ein Konzert, welches den üblichen Konzertrahmen sprengte und versprach, durch offene Gespräche zwischen dem Chorleiter und der Analytikerin Frau Dr. Maiss, sowie mit dem Publikum, ungewöhnlich und interessant zu werden. Photo: ©Andreas Krause

Die AG Psychoanalyse und Musik am BIPP veranstaltete dieses Matinée – Konzert mit einer
psychoanalytischen Einleitung von Dr. Cristiane Maiss: “Wie und warum wirkt Musik auf unsere innere Befindlichkeit?”

Zum Programm schrieb das BIPP:
“Lassen Sie sich überraschen, Sie werden staunend ein großartiges Vokal-Ensemble erleben, welches den Bogen von Klassik über Pop bis zum Jazz perfekt zu spannen weiß und seine Zuhörer mit unglaublichen Klängen verzaubert”
Innerhalb des Konzertes gab es einen Dialog Dr. Maiss/ Thierfeldt zum Thema: Wie unterschiedlich reagieren wir auf Klassik und Pop/Jazz ?
Nach dem Konzert bestand die Möglichkeit zu weiteren Gesprächen und Diskussionen mit Frau Dr. Maiss und Wolfgang Thierfeldt, die bei einem Umtrunk intensiv genutzt wurden.
Als Fazit lässt sich feststellen, dass der Bedarf des Publikums an Informationen und am Austausch zum Geschehen auf der Bühne, zum Programm, zur Herangehensweise des Ensembles, zur Stückauswahl und zur Präsentation so immens groß war, dass nach Beendigung des Konzertes noch mehr als zwei Stunden intensive Gespräche stattfanden.

hier link zum Facebook-event