Photos: ©Andreas Krause
Village Voices Blog

Village Voices im Schlot

Liebe Freunde,

… falls Ihr es nicht schon wisst – die Village Voices sind am kommenden Sonntag im Schlot, Kunstfabrik Schlot, Invalidenstr. 117, 10115 Berlin, Tel. 030 4482160

und werden sich wieder einmal in einem ausführlichen Konzert der Öffentlichkeit präsentieren.

Das Schlot ist ein sehr angenehmer Jazzclub, – nicht zu groß, mit kleinen Tischen, Bedienung und einer großen Nähe zur Bühne.

Das Ganze verspricht sehr gemütlich zu werden: Sonntag, 30.9.2018, 20.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr, € 13,-/erm. 10,-
Wer sicher gehen will, bestellt die Karten telefonisch vor. Es ist freie Sitzplatzwahl, d.h., wer früher kommt sitzt definitiv besser.
Wir freuen uns auf Euch!
Wolfgang Thierfeldt

und die Village Voices

Village Voices beim Eröffnungskonzert der Steglitzer Kirchenmusiktage

Das gestrige Konzert in der Steglitzer Markus-Kirche war wunderschön. Das Ganze war das Eröffnungskonzert der Steglitzer Kirchenmusiktage mit den unterschiedlichsten Ensembles.

Die Village Voices waren sozusagen als Nicht-Steglitzer Gäste dazu gebeten worden. Wir hatten uns mit dem Lankwitzer Vokalensemble unter Leitung von Christian Finke zu zwei gemeinsamen, klassischen Stücken zusammengetan

und damit einen großen, sehr warm und schön klingenden Klangkörper zusammengestellt. Das hat einen Riesen-Spaß gemacht, allein schon deshalb, weil wir großartige Kollegen, Sängerinnen und Sänger dabei kennen gelernt haben.
Den letzten Teil des Konzertes bestritten wir dann eigenständig mit 3 Stücken aus dem aktuellen Programm.
Das Haus war voll, die Akustik grandios und die Reaktion des Publikums ebenso – wir kommen gerne wieder!

DOPPELKONZERT MIT POSTYR (DK)  05.07.2015

DOPPELKONZERT MIT POSTYR (DK) 05.07.2015

THE SOUND OF SUMMER

VILLAGE VOICES (Berlin) & POSTYR (Aarhus/Dänemark)

Am Sonntag, den 5. Juli 2015 haben wir ein hochkarätiges und spannendes Ensemble aus Dänemark zu Gast:

Die 5-köpfige Gruppe POSTYR aus Aarhus ist in Berlin bereits bekannt für ihre kreativen Songs in einer Mischung aus exzellentem Gesang, live erzeugten Loops und elektronischen Effekten. Im September erscheint ihre neue CD und viele ihrer neuen Songs werden erstmals in Berlin zu hören sein. (mehr …)

Jazz meets Gospel – Graz zu Gast in Berlin 02.05.15

Jazz meets Gospel – Graz zu Gast in Berlin 02.05.15

Photos: ©Andreas Krause

Was für ein Abend. Zuerst der 50köpfige Gospelchor aus Graz unter der Leitung von Franz M. Herzog – vital, stimmgewaltig, energetisch. Mit warmen und gleichzeitig kraftvollen Klängen und großartigen Solisten gewann der Chor schnell die Sympathie des Publikums und lockte es aus der Reserve. (mehr …)

Jazz meets Gospel – Graz zu Gast in Berlin 02.05.15

Jazz meets Gospel – Graz zu Gast in Berlin 02.05.15

Photos: ©Andreas Krause

Was für ein Abend. Zuerst der 50köpfige Gospelchor aus Graz unter der Leitung von Franz M. Herzog – vital, stimmgewaltig, energetisch. Mit warmen und gleichzeitig kraftvollen Klängen und großartigen Solisten gewann der Chor schnell die Sympathie des Publikums und lockte es aus der Reserve.Das große Plus des Ensembles ist sicher seine innere Haltung, die für Gospel so unerlässlich ist und seine Performance so rund und überzeugend machte. Die Gäste aus Graz entließen ein glückseliges Publikum in eine sehr beschwingte Pause.

Keine leichte Aufgabe für die Village Voices, es dort wieder abzuholen und auf den zweiten Teil des Abends einzustimmen. Doch es gelang ihnen in Sekundenschnelle und auf berührende Art und Weise – mit der leise und hoch konzentriert vorgetragenen Ballade „In the red“ von Tina Dico. Sofort entstand eine völlig neue Atmosphäre im Raum, in der sich die musikalische Präsenz und rhythmische Perfektion des Ensembles frei entfalten konnten. Nach weiteren a cappella vorgetragenen Songs kam der Pianist der Village Voices dazu – und nun ging die Post richtig ab. Mit vielen energiegeladenen Nummern rissen die „ViVos“ das Publikum mit sich und von den Sitzen.

Am Schluss vereinten sich beide Ensembles zu einem Riesenchor, der drei Stücke – das letzte unter Einbeziehung des Publikums – gemeinsam vortrug. Standing Ovations. Zu Recht.

Karin Mueller

Leo's dream 14.03.2015

Leo’s dream 14.03.2015

Samstag 14.03.15 17Uhr. „LEO’S DREAM“

Jazz-Konzert im Rathaus Zehlendorf. Photos: ©Andreas Krause

‚Leo‘s Dream‘ hieß das neue Festival der Leo-Borchard Musikschule. Hier präsentierten sich Schüler und Dozenten solistisch und in Ensembles. Sie hörten Darbietungen auf künstlerisch besonders hohem Niveau. Von traditionell bis modern, von klassisch bis zeitgenössisch, von Blues und Gospel bis Jazz, hier waren Sie in jeder musikalischen Sparte Zeuge von Spitzenleistungen. (mehr …)

Voices - Zauber der Stimme 21.12.2014

Voices – Zauber der Stimme 21.12.2014

„Liebe Village Voices,… erlebte ich seit langem wieder einmal ein mich innerlich sehr bewegendes Vorweihnachtskonzert – und nicht nur Johann Sebastian lässt mich „…jauchzen und frohlocken..“, -auch Ihr Ensemble. Sie singen nicht nur mit einer ausnehmend harmonischen Summe von wunderbaren Solostimmen, die sehr viele Zuhörer berührten, sie alle bieten zusätzlich ein sehr unprätentiöses, ausdrucksstarkes  Ensemblebild mit hoher Aufmerksamkeit und Präsenz. Photos: ©Andreas Krause (mehr …)

Winterliche Chor-Klänge, 14.12.2014

Winterliche Chor-Klänge, 14.12.2014

„Liebe Village Voices, es ist unglaublich, wie ihr mit Euren Stimmen die Menschen verzaubert. Wir haben es mehr als genossen und sind beglückt aus Eurem Konzert gekommen. Euer Konzert trägt mit dazu bei, dass man zu einer inneren Ruhe kommt und sich danach, losgelöst vom alltäglichen Konsumrausch, auf das Wesentliche konzentriert..“Photo: ©Andreas Krause (mehr …)

Sonntag, den 2.11.2014, 11.00 Uhr BIPP

Sonntag, den 2.11.2014, 11.00 Uhr BIPP

Am Sonntag, den 2.11.2014 waren die Village Voices zu Gast im BIPP (Berliner Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse) und gaben dort ein Konzert, welches den üblichen Konzertrahmen sprengte und versprach, durch offene Gespräche zwischen dem Chorleiter und der Analytikerin Frau Dr. Maiss, sowie mit dem Publikum, ungewöhnlich und interessant zu werden. Photo: ©Andreas Krause

(mehr …)

UA-29464693-1